Cupcakes13
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Zitronen-Zitronen-Cupcakes


„Frühling lässt sein blaues Band

Wieder flattern durch die Lüfte…“

Ach so, das kennt man schon zur Genüge? Na gut, dann das hier vielleicht?

„Es ist ein Schnee gefallen,

Denn es ist noch nicht Zeit,

Dass von den Blümlein allen,

Dass von den Blümlein allen

Wir werden hoch erfreut.“

Ach man, Goethe, du alter Spielverderber.

Mal kucken, gibt’s noch was Erbaulicheres?

„O, wie ist es kalt geworden

Und so traurig, öd‘ und leer!

Raue Winde weh’n von Norden

Und die Sonne scheint nicht mehr.“

Sagte August Heinrich Hoffmann von Fallersleben.

Ja mei, wollt’s ihr mich denn alle verhohnepiepeln? Was Erbauliches, hab ich gesagt! Was Schönes! Etwas für’s Herz!

Immerhin steht uns ja ein herrliches Frühlingswochenende ins Haus. Angeblich. 18 Grad hat man uns versprochen. Celsius. Man glaubt es ja kaum.

Hach, da will ich dann doch gleich mal die Picknickdecke waschen, die Frisbee entstauben, mein Sommerkleidchen bügeln und die Gartenmöbel säubern. Noch ein bisschen Platz im Tiefkühler machen für die Hektoliter von Eis, die da kommen werden… sooo… in der Badewanne zieht der hausgebraute Eistee vor sich hin, jetzt muss ich nur noch meinen Bikini… und ihr könnt euch ja derweil verlustieren mit

Zitronen-Zitronen-Cupcakes

Quelle: Sweet Dreams, Ausgabe 1/15, Seite 90 (Zitronenjoghurt-Törtchen)

Zutaten für 12 Stück:

  • 130gr Butter
  • 90gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Mark von 1 Vanilleschote (Ersatz: 1 TL Vanilleextrakt)
  • 2 Eier
  • 160gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80gr Vollmilchjoghurt
  • Saft von 1-2 Zitronen
  • Schale von 1 Zitrone

Muffinförmchen vorbereiten und den Ofen auf 180°C vorheizen. Das ist zehnmal so viel, wie wir am Wochenende bekommen sollen.

Mehl, Backpulver und Vanille mischen und beiseite stellen.

Butter, Salz und Zucker hellcremig aufschlagen, dann die Eier einzeln unterrühren. Joghurt und Zitronensaft bzw. –schale dazugeben und vermischen.

Mehlmischung sieben und zügig untermengen.

Mit unserem Eisportionierer jeweils eine Kugel Teig pro Mulde einfüllen und ca. 25 Minuten backen.

Vollständig auskühlen lassen.

Ein Frosting zubereiten:

  • 100gr Frischkäse
  • 100gr Butter (KEINE Margarine)
  • Vanilleextrakt nach Geschmack
  • 1 Prise Salz
  • Schale von 2 – 3 Zitronen
  • 300gr Puderzucker (eventuell mehr)

Frischkäse und Butter schön cremig rühren, Vanille, Salz und Zitronenschale dazugeben und anschließend so viel Puderzucker unterrühren, dass ein spritzfähiges Frosting entsteht.

Ich war dann auch noch so übermütig, es zartrosa einzufärben. Zartrosa! ICH! Wo soll das noch hinführen?

Dann das Frosting in einen Spritzbeutel geben und mit einer Blütentülle:

IMG_0343

IMG_0347

hübsche Plühmchen auf die Cupcakes zaubern. Totaaaaaal süß, ne?

Cupcakes01

Fazit:

Alles so hübsch bunt hier, wa?

Cupcakes05

Und so zitronig.

Cupcakes03

Tja, lecker, lecker. Schön frisch, kein bisschen zu süß, auch mit Frosting nicht, und der Joghurt gibt den Cupcakes noch irgendwie so ne interessante, herb-frische Note.

Cupcakes16

Tut euch selbst den Gefallen, und nehmt wirklich frische Zitronenschale, kein Aroma – man schmeckt den Unterschied, und dieser Unterschied ist die Mühe wert.

Cupcakes13

Statt Frosting könnt ihr natürlich auch was Anderes nehmen, schlichte Schlagsahne zum Beispiel (vielleicht mit etwas Vanille aromatisiert).

Oder einfach nur Puderzucker drüberstäuben.

Oder einen Zitronenguss obendrauf gießen.

Geht alles.

Cupcakes12

Luftdicht verpackt sind die Cupcakes dabei durchaus drei Tage haltbar, außerdem kann man sie hervorragend einfrieren (ohne Deko selbstverfreilich).

Cupcakes21

Im Endergebnis also lecker-frische Cupcakes, saftig-zart, fluffig, kein bisschen trocken oder klitschig, schnell gemacht und auch für Anfänger zu bewältigen.

Cupcakes09

Dafür vier von fünf Küchenkatzen.

Miau.

IMG_0153

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *