Ich hab die Mini-Version gemacht: Cupcakes de Cenoura
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

World Cup-Cakes: Bolo de Cenoura (Brasilien)


Hach, jetzt isses endlich soweit.

Wurde ja auch höchste Zeit, diese Warterei war ja kaum mehr auszuhalten. Und die Spannung. Und die Vorfreude.

Außerdem gab es nichts mehr, was man noch mit der brasilianischen oder deutschen Flagge hätte zukleistern können.

Also, wenn ihr mich kurz entschuldigt:
(kurzes Räuspern)

(tiefes Luftholen)

OLEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE, OLEOLEOLEEEEEEEE!!!!

Dankeschön.

Kuckt mal, sie bilden eine Mauer :)

Kuckt mal, sie bilden eine Mauer :)

Wobei ich grad nicht weiß, ob das da draußen ein verspäteter/verfrühter Autokorso ist, oder nur ein angefressener Verkehrsteilnehmer.

Wie dem auch sei: Herzlich Willkommen zu meinen Holly Jolly World Cup-Cakes!

bolo de cenoura12

Jaaaa, natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen. So ein Ereignis ist aber auch eine zu schöne Steilvorlage (da, seht ihr? Fachjargon!), um sie ungenutzt verstreichen zu lassen. Natürlich wird es jetzt nicht jeden Tag sechs verschiedene Rezepte geben (ich würd ja gern, aber ihr kommt ja nie vorbei, den Kram dann auch zu essen!), aber für die nächsten Wochen wird es hier Kuchen aus aller Welt geben. Ich mein, in Ghana backen sie ja schließlich auch.

Und natürlich habe ich gestern mit dem Gastgeberland angefangen: Brasilien. Ich darf vorstellen – Bolo de Cenoura, brasilianischer Karottenkuchen.

Ich hab die Mini-Version gemacht: Cupcakes de Cenoura

Ich hab die Mini-Version gemacht: Cupcakes de Cenoura

Das ungewöhnliche an diesem Karottenkuchen ist die Tatsache, dass die Karotten nicht geraspelt, sondern gekocht und püriert werden. Pro-Tipp für Faule: Babybrei aus dem Glas geht sicher auch.

bolo de cenoura08

Und noch ein Wort der Warnung vorweg: In Brasilien is(s)t man sehr süß. Sehr süß. Besonders die Nachspeisen und Backwaren sind da ziemlich zuckrig, ich empfehle also, den Zucker zu reduzieren.

Na dann: Anpfiff!

 

Exklusiv-Foto aus dem Trainingslager

Exklusiv-Foto aus dem Trainingslager

Bolo de Cenoura

Zutaten:

–          3 große Möhren

–          240 ml (1 cup) Öl

–          4 Eier

–          450 gr (2 cups) Zucker (ich habe nur ca. 180 gr genommen)

–          240 gr (2 cups) Mehl

–          1 EL Speisestärke

–          1 Pck. Backpulver

Zutaten Guss:

–          1 Dose gezuckerte Kondensmilch

–          1 EL Butter

–          2 – 3 EL Kakaopulver im Original heißt es Instant, da ich sowas aber nicht habe, hab ich Backkakao genommen)

 

Als erstes – Karotten in Stücke schneiden und weich kochen. Hier kann man auch gut etwas alte Möhrchen nehmen, die nicht mehr so knackfrisch sind. Ein bisschen abkühlen lassen und pürieren.

Das Muffinblech mit Förmchen bestücken und den Ofen auf 180°C vorheizen. Alternativ eine Kuchenform (Springform 26cm oder Gugelhupfform) einfetten und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, das Öl zugießen, rühren, die Karotten hinzufügen und rühren, rühren, rühren.

Mehl und Backpulver mischen und zu den flüssigen Zutaten sieben. Und jetzt ratet mal – rühren! Aber nicht zu viel, bitte, sonst wird’s zäh.

Mit dem Eisportionierer wieder jeweils eine Kugel Teig (der ist recht flüssig, das ist okay so) pro Mulde einfüllen und etwa 20 Minuten backen.

bolo de cenoura02

Bei einer normalen Kuchenform würde ich empfehlen, mit 45 Minuten zu starten und danach immer mal wieder nachschauen. Was ne Stäbchenprobe ist, wisst ihr? Mit nem Schaschlikspieß reinpieksen, und wenn der unverklebt wieder rauskommt, ist der Kuchen fertig.

bolo de cenoura09

Gezuckerte Kondensmilch, Butter und Kakao gebt ihr in einen Topf, lasst das einmal schön aufkochen und dann bei niedriger Hitze etwa 10 Minuten einköcheln, bis es dickflüssig und zäh ist. Dann auf dem abgekühlten Kuchen verteilen, dekorieren oder auch nicht und genießen.

bolo de cenoura10

Ich will ganz ehrlich sein: Mein Fall ist der Kuchen nicht so. Irgendwas fehlt mir noch, außerdem finde ich die Cupcakes ein wenig trocken. Das könnte aber auch mein Fehler gewesen sein, und ich hätte sie früher aus dem Ofen nehmen sollen.

bolo de cenoura14

Im Großen und Ganzen schmecken sie schon okay, aber meine Favoriten werden sie nicht… ich bin wohl eher der klassische Möhrenkuchen-Typ. Einen Versuch wert ist der Bolo de Cenoura aber allemal, Geschmäcker sind ja verschieden. Mein Schatz sagt, die Cakes schmecken wie Eierplätzchen ;)

bolo de cenoura15

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *