schwarzwälderkirsch05
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

World Cup-Cakes 2014: Schwarzwälderkirsch Cupcakes (Deutschland) 1


Liebe Engländer,

ich bin schwer enttäuscht. Da hab ich euch so schöne Cake Pops gebacken, und was macht ihr? Verliert einfach. Einfach so. Da steht man stundenlang in der Küche und tut und macht, und was macht ihr? Nix. Naja, n langes Gesicht, dit habter dann noch jemacht. Aber in der Vorrunde ausscheiden… wenn da mal Ihrer Majestät nicht die Milch im Five o’clock tea sauer geworden ist. Die war bestimmt auch not amused. In der Vorrunde… hier in Deutschland wirste für sowas ausgebürgert.

Naja, jetzt könnt ihr euch wenigstens mit den Spaniern den Flieger nach Europa teilen, dann wird’s vielleicht nicht ganz so deprimierend. Aber eines würde mich jetzt noch interessieren: Wird bei euch jetzt der Charles auch König, so wie der Felipe in Madrid?

Alles Liebe, eure Anna

So, das musste mal gesagt werden. Jessas, kann mir mal jemand dieses Favoritensterben erklären? Da wird einem ja angst und bange vor heute Abend. Spanien und England raus, und Italien geht’s auch nicht mehr ganz so gut… Liebe Leute der deutschen Nationalmannschaft, macht mich heute nicht unglücklich. Mama ist zu jung für einen Herzinfarkt.

Und um ganz sicher zu gehen, hab ich euch auch was gebacken. Und was ist wohl das deutscheste Gebäck aller Zeiten?

schwarzwälderkirsch10

Na?

Kleiner Tipp: Lieblingskuchen von meinem Papa.

Hmmm?

Genau, Schwarzwälder Kirschtorte.

Deutscher geht’s nicht. Aber woher kennt ihr meinen Papa?

IMG_7968

Die gab’s letztes Jahr zu seinem Geburtstag

Allerdings hab ich aus der großen Torte kleine Törtchen gemacht, sprich Cupcakes. Basis bildet dabei mein Standard-Schokomuffins-Rezept, das vor Äonen mal Eingang in meine Rezeptsammlung gefunden hat und seitdem immer mal wieder herhalten muss. Bei diesem Rezept kann einfach nix schiefgehen. Naja, und der Rest ist simpel – frische Kirschen und Cream Cheese-Frosting. Tiefkühl-Kirschen oder welche aus dem Glas gehen bestimmt auch, die müsst ihr aber gut gut gut gut gut abtropfen lassen, sonst gibt’s Matsche.

schwarzwälderkirsch05

Und wer keine hübschen Deutschland-Streusel besitzt, kann das Frosting auch gut einfärben – da würde ich aber wirklich auf Pastenfarben zurückgreifen, die einfach den Vorteil haben, nicht so flüssig zu sein und das Frosting deswegen halt nicht unnötig verdünnen.

schwarzwälderkirsch11

 

Schwarzwälderkirsch Cupcakes

Zutaten für 24 Stück:

–          260 gr Mehl

–          2 ½ TL Backpulver

–          ½ TL Natron

–          3 großzügige EL Kakaopulver (Backkakao, kein Getränkepulver)

–          75 – 100 gr Schokolade, zartbitter, grob gehackt

–          2 Eier, Raumtemperatur

–          120 gr Zucker

–          80 ml Öl, neutral

–          220 ml Buttermilch

–          200 – 250 gr frische Kirschen, entkernt

Zutaten Frosting:

–          100 gr Butter (KEINE Margarine!!)

–          100 gr Frischkäse

–          Ca. 300 gr Puderzucker (s. Rezept)

–          Vanille-Extrakt (KEIN Vanillin!!)

schwarzwälderkirsch03

The same procedure as last time, Miss Anna?

The same procedure as every time, James!

Will sagen: Papierförmchen in die Muffinmulden und den Ofen auf 160°C vorheizen.

Mehl, Backpulver, Natron und das Kakaopulver gut miteinander mischen und beiseite stellen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das Öl hinzugeben und einrühren. Jetzt die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch dazugeben und kurz und zügig untermischen. Es können ruhig noch ein paar Mehlbröckchen zu sehen sein.

Tipp: Wenn ihr grad keine Buttermilch habt, oder keine kaufen wollt, weil die eh keiner trinkt, dann könnt ihr auch einfach normale Milch nehmen, den Saft eine halben Zitrone dazugeben und das Ganze dann etwa 15 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Umrühren, fertig.

schwarzwälderkirsch02

Jetzt heben wir noch die entkernten, halbierten Kirschen und die Schokolade unter (die braucht ihr gar nicht soooooo klein hacken, grobe Stücke sind schon gut so) und befördern den Teig dann wieder mit unserem Eisportionierer in die Mulden (eine Kugel Teig pro Mulde) und backen die ganze Chose für 20 – 23 Minuten.

schwarzwälderkirsch01

Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit machen wir das Frosting:

Butter und Frischkäse gut miteinander verrühren. Bitte, bitte nehmt keine Margarine, das schmeckt so furchtbar… brrr. Dann die Vanille hinzugeben. Und auch hier: Unbedingt echte Vanille, Bourbon-Vanille-Zucker oder dieses Vanille-Back von Dr. Oetker wenn’s sein muss, aber kein Vanillin oder Buttervanille-Aroma. Das ist bähbäh. Hier lohnt es sich wirklich, in Qualität zu investieren.

Ja, sie sind so lecker, wie sie ausehen!

Ja, sie sind so lecker, wie sie ausehen!

Naja, und dann eben den Puderzucker einarbeiten. Hier hängt die Menge davon ab, wie fest ihr das Frosting haben wollt, ich brauchte etwa 1 ½ – 2 Packungen.

schwarzwälderkirsch06

Wenn die Cupcakes dann kalt sind, mit Frosting und Streusel und Kirschen und Fähnchen und was euch auch immer einfällt dekorieren und heute Abend schön brav Daumen drücken.

schwarzwälderkirsch04

Fazit:

Es gibt einen Grund, warum das mein Standard-Schoko-Muffins-Rezept ist. Das Verhältnis von Schokolade und süß ist perfekt ausgewogen, durch das Öl sind sie schön saftig und zart, ohne am Gaumen zu kleben, die Schokostückchen knacken so schön und zusammen mit dem Frosting mit echter Vanille und den Kirschen… ugh, ich habe ein Monster geschaffen. Aber ein ganz köstliches. Fünf von fünf Küchenkatzen.

schwarzwälderkirsch08

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *