Berrymuffins17
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Waldbeerenmuffinnester


Fröhöliche Ooostern überaaall,

Es tönet durch die Lüfte

Der Hase hat nen Knall!

Osterzeiiiiit, Frühlingszeiiiiiit,

Möhrchen und Eier weit und breit!
Fröhöliche Ooostern überaaaall,

Es tönet durch die Lüfte

Der Hase hat nen Knall!

Ui… vielleicht doch ein bisschen zuviel von den Putzmitteldämpfen abbekommen? Was tun die denn da rein? Heieiei…

Ja, hier is quasi grad Großkampftag – für morgen haben sich Schwiegereltern angesagt. (Wo ist hier eigentlich der Panik-Smiley?) Also Schatzis Parentalgeneration.

Und auf einmal fängt der Mann an zu putzen, dass es eine wahre Wonne ist.

Ich muss nichtmal viel sagen. Der Wahnsinn. Davon träumste als Frau normalerweise. Wenn du hohes Fieber hast. Sehr hohes.

Ansonsten sieht’s gut aus an der Osterfront (nicht verwechseln mit der Ostfront, ja?). Das Hasenfell ist gebürstet, die Eier liegen im bunten Essigsud und freuen sich grün und blau (okay, eigentlich rot, gelb und blau, aber was soll’s), die Hühner haben die Federn schön und das Osterpäckchen aus der Heimat ist auch noch rechtzeitig angekommen.

Was isses nicht schön.

Dann kann die Osterschlacht ja eigentlich starten, wa? Und für die Kaffeetafel backen wir noch eben schnell

Waldbeerenmuffins

Originalrezept ist bei Chefkoch zu finden.

Zutaten für 15 – 18 Stück:

  • 300gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 125gr Zucker
  • 125gr Butter
  • 200gr Joghurt (hier: Bio-Vollmilch)
  • 2 Eier
  • ½ Röhrchen Butter-Vanille-Aroma oder 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 250gr Waldbeeren (TK, nicht aufgetaut)

Die Förmchen mit Papier ausstatten und den Ofen bitte auf 180°C vorheizen.

Mehl, Backpulver und Natron mischen und beiseite stellen.

Butter mit Zucker und Vanille schaumig rühren, die Eier einzeln hinzufügen und anschließend noch den Joghurt einrühren.

Das Mehl sieben und zügigst per Hand unterrühren (es dürften ruhig noch Mehlnester zu sehen sein). Zum Schluss die Beeren (gefroren!) ebenfalls per Hand unterheben und mit dem Eisportionierer jeweils eine Kugel Teig pro Förmchen einfüllen.

25 Minuten backen.

So. Zu Dekozwecken hab ich jetzt noch ein Vanille-Frosting bereitet, grün eingefärbt und kleine Nester auf die Muffins gespritzt – sieht hübsch aus, schmeckt aber nicht. Von daher – einfach auskühlen lassen, vielleicht ein bisschen Puderzucker draufstäuben oder ungesüßte Schlagsahne dazu reichen, fertig.

Berrymuffins02

Fazit:

Muffinf? Welfe Muffinf? If hab geine Muffinf gefehen…

Berrymuffins07

Ich glaube, ein paar Zeilen weiter oben sagte ich etwas von auskühlen lassen und sowas. Haha. Viel Glück dabei.

Berrymuffins28

Verflucht, sind die gut. Richtig, richtig lecker. Perfekte Fluffigkeit, kein Stück trocken, genau die richtige Süße, und der Joghurt gibt so eine ganz subtile säuerlich-frische Note. Dazu noch die Beeren und die Vanille – besser geht’s nicht.

Da kommt sogar die Konkurrenz angetrabt.

Da kommt sogar die Konkurrenz angetrabt.

Ihr könnt natürlich auch frische Beeren nehmen, oder auch nur Blau-, Him-, Brom-, Johannis-, oder sonstwelche Beeren. Nur eben nicht auftauen lassen, sondern gefroren in den Teig geben, sonst suppt’s.

Berrymuffins20

Und wie gesagt – vergesst das Frosting. Das passt überhaupt nicht. Viel zu süß, viel zu mächtig. Man schmeckt den Muffin gar nicht mehr. N bissl Puderzucker, n Klacks Sahne, das reicht, wenn überhaupt.

Berrymuffins10

Zur Haltbarkeit lässt sich sagen, dass die Dinger – luftdicht verpackt – auch nach drei Tagen immer noch super saftig und fluffig sind. Von Austrocknung keine Spur. Das schlimmste, was hier passieren kann, ist, dass die Beeren sich ein Pelzmäntelchen anziehen und komisch schmecken. Falls sie so lange überleben (zweifelhaft).

Berrymuffins34

Ich darf also zusammenfassen?

Berrymuffins17

Super lecker, perfekte Konsistenz, schnell und einfach gemacht, idiotensicher, gute Lagerfähigkeit – fünf von fünf Küchenkatzen.

Berrymuffins31

So. Und wer möchte jetzt ein Likörchen?

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *