Veganer Cranberry Stuten einfach selbst gebacken
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Veganer Cranberry-Stuten


Eines möchte ich von Anfang an gleich mal klarstellen:

Der Platz im Kühlschrank gehört mir.

Kommt gar nicht erst auf die Idee, es euch dort bequem zu machen. Denkt nicht einmal daran. Ist leider nicht drinkowski, Baby Doll.

Örks.

Is bei euch auch so warm? Ach, und habt ihr zufälligerweise n bissl Sauerstoff übrig? Der ist uns hier nämlich ausgegangen.

Jaaaa, ich weiß, ich weiß – typisch deutsch, meckert immer nur rum und beschwert sich ständig übers Wetter, mal isses zu kalt, mal zu warm, bla bla bla. Aber ehrlich, Kinners, heute is wirklich ein bisschen viel Sommer. Und n bisschen wenig Luft zum Atmen. Da kann man nur froh sein, wenn man zu den Menschen gehört, die damit kein Problem haben, alle anderen von uns können an solchen Tagen doch nur noch halbtot mit den Katzen über den Boden rollen. So ungefähr:

Fauler Kater sonnt sich

Ja, dem Dicken is auch warm.

Für eines allerdings eignet sich dieses Wetter hervorragend: Hefeteig.

Im Ernst, wenn ihr euch bis jetzt noch nichts so richtig getraut habt, oder ihr das mit den Temperaturen bei der Gare nie so recht hinbekommen habt – das ist eure Stunde. Wenn eines jetzt gelingt, dann Hefeteig.

Also gibt es heute frischen

Veganer Cranberry-Stuten

Zutaten:

  • 500gr Mehl
  • 350ml Milch oder Wasser, handwarm
  • 5 – 8 EL Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 150 – 200gr getrocknete Cranberries

Die Hefe mit dem Zucker in der Milch auflösen, Salz und Mehl mischen, Hefemilch dazuschütten, die Beeren dazugeben und gut kneten.

Richtig gut.

Ruhig so 10 Minuten.

Der Teig soll am Ende schön glatt sein und nicht mehr kleben.

Wieder in die Schüssel legen, mit einem feuchten Handtuch abdecken und dann einfach bei Raumtemperatur so ne Stunde in etwa stehen lassen.

Anschließend eine Kastenform einfetten, den Teig hineingeben (ohne nochmal zu kneten) und wieder ne halbe Stunde gehen lassen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen (also so in etwa Zimmertemperatur heut) und den Stuten 40 – 45 Minuten backen.

Möglichst frisch genießen.

Veganer Cranberry Stuten Rezept

Fazit:

Ein Träumchen.

Nee, wirklich. Richtig schön weich und saftig und fluffig, wie so eine Daunendecke. Nur mit besserem Geschmack.

Selbst gebackener veganer Cranberry Stuten

Also am Teig gibt es hier nix zu meckern – ganz einfach gemacht (besonders mit ner Küchenmaschine), im Grunde genommen idiotensicher und 1A in Konsistenz und Geschmack.

Veganer Cranberry Stuten einfach selbst gebacken

Falls ihr also noch was für’s Sonntagsfrühstück sucht, habt ihr’s gefunden. Bis auf das Kneten und das Umfüllen in die Form müsst ihr quasi nix weiter machen, mit ein wenig Butter schmeckt der Stuten absolut hervorragend – und nix schlägt den Duft von frisch gebackenem Weißbrot am Morgen.

Nahaufnahme Scheibe veganer Cranberry Stuten

Wer in diesem Fall übrigens Zeit sparen möchte: Die erste Gare kann auch auf 30 Minuten verkürzt werden und man kann den Teig auch in Muffinförmchen backen. Dann dauert das etwa 25 Minuten.

Veganer Cranberry Stuten DIY

Die Zuckermenge hier richtet sich dabei nach euerm persönlichen Näschen. Ich fand 8 EL ein bisschen zu viel, die Cranberries sind ja auch ziemlich süß. Im Zweifel rate ich dazu, lieber etwas weniger zu nehmen, und später einen Klecks Marmelade draufzugeben.

Veganer Cranberry Stuten selbst gemacht

Und wer keine Cranberries mag, nimmt halt Rosinen.

Scheiben vom selbst gemachten Cranberry Stuten

Einzig die Haltbarkeit lässt hier wieder zu wünschen übrig – wie alle Hefegebäcke ist der Stuten spätestens am dritten Tag leider sehr trocken und dröge. Reste also lieber in Scheiben schneiden und einfrieren, das geht nämlich ohne Probleme.

In diesem Sinne: vier von fünf Küchenkatzen und jetzt: Weiterschwitzen!

Faule Katze

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *