IMG_7087
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Scream Cheese Brownies


Es regnet, es regnet,

Die Erde wird nass.

Wir sitzen im Trocknen,

was kümmert uns das?

Ick werd euch verraten, wat mir dat kümmert:

ICH MUSS DA GLEICH NOCHMAL RAUS!!!

Fressalien besorgen.

Und draußen hat’s 11°C und es regnet. Sieht auch nicht so aus, als ob dat demnächst mal aufhören wollte. Ey Petrus, seh ich aus wie ne Seerobbe? Grmbl.

Ich hol mir bestimmt den Tod. Ick seh das schon kommen, ganz sicher, den Tod. Und was mach ich dann mit dem? Ich mein, was biet ich dem so an? Wat isst so n Tod denn? Und worüber unterhält man sich? Außerdem hab ich heut gar keinen Bock auf Besuch.

Ach, ist doch alles ätzend.

Na gut, ich hätte da noch ein paar

Scream Cheese Brownies

Aka. Kürbis-Brownies vom Blech aus der Lisa kochen&backen „Sweet Dreams“ 3/2014

Vielleicht mag Herr Sensenmann die ja.

Zutaten:

  • 250gr Kürbisfruchtfleisch
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Muskatnuss
  • 85gr Frischkäse
  • 1 Ei
  • 250gr Schokolade
  • 200gr Butter, weich
  • 150gr Zucker
  • 3 Eier
  • 75gr Mehl
  • 50gr Kakaopulver
  • ½ TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz

Als erstes häckseln wir unseren Kürbis in kleine Stücke und kochen ihn mit ganz wenig Wasser schön weich. Anschließend Zucker, Zimt, Muskat, Frischkäse und Ei dazugeben uns gründlich pürieren.

Ein Hinweis zum Frischkäse: Im Rezept steht Doppelrahmfrischkäse, ich hatte aber nur noch ne fettreduzierte Variante (die zum Essen übrigens nix taugt, bäh) – damit geht’s genauso gut.

Diese Masse lassen wir jetzt ein wenig abkühlen.

Backofen auf 180°C vorheizen und eine Brownieform (oder etwas ähnliches) einfetten.

In der Zwischenzeit schmelzen wir die Schokolade und mischen Mehl, Kakao und Backpulver gründlich.

IMG_7053

In einer Schüssel schlagen wir dann Butter, Salz und Zucker schön cremig auf und geben nacheinander die Eier hinzu.

Nun die Schokolade einrühren.

IMG_7055

Zum Schluss noch die Mehlmischung dazusieben und kurz unterrühren.

Den Teig in die Form geben, glattstreichen und dann die Kürbiscreme mit einem Esslöffel darauf verteilen.

IMG_7063

Noch ein wenig glattstreichen und 30 Minuten backen.

Ich sag’s euch besser gleich: Meine Brownies haben doppelt so lange gebraucht. Hier kann ich also keine gewährleistete Angabe machen, am besten fangt ihr mit 30 Minuten an und gebt dann immer so 10 Minuten zu. Denkt aber daran, dass Brownies durchaus noch etwas matschig sein sollen – nur eben nicht mehr roh.

Abkühlen lassen und vernichten.

IMG_7070

Fazit:

Joooooooaaaaaa… gar nicht mal so schlecht.

Mir persönlich haben sie am nächsten Tag am besten geschmeckt, nachdem sie eine Nacht im Kühlschrank verbracht hatten. Das dürfte aber wohl persönliche Vorliebe sein.

Kuckt mal, wie saftig!

Kuckt mal, wie saftig!

Meinen größten Kritikpunkt an dem Rezept hab ich ja schon erwähnt: 30 Minuten Backzeit? Wo? In Bizarro-Welt? Ich hab locker 60 Minuten gebraucht, und meine Backform war so groß, wie angegeben (20x20cm).

IMG_7076

Aber gut, das wäre auch das einzige, was ich wirklich zu bemängeln hätte.

Ansonsten: Sehr schokoladige Brownies, sehr cremig-feucht und sehr intensiv. Der Kürbisbelag passt da echt gut, der nimmt dem Ganzen ein wenig die Schwere und bringt eine frische, leichte Komponente mit ins Spiel.

IMG_7096

Und vor allen Dingen optisch find ich die Teile super: Ich schwöre bei Gott, ich habe keine Speisefarbe verwendet, ihr seht auf den Fotos wirklich die Originalfarben.

IMG_7087

Auf einem Halloween-Buffet kommen die Brownies also sicher extrem gut.

Frosting oder Glasur braucht’s hier echt nicht, das wäre wirklich zu viel. Eventuell kann man ungesüßte Schlagsahne dazu servieren oder ein gutes Vanilleeis, aber eigentlich sind die kleinen Miststücke auch schon so alleine ziemlich gut.

IMG_7090

Summa summarum gibt es dreieinhalb von fünf Küchenkatzen plus ne halbe für die Optik.

Und wo hab ich jetzt meine Schnorchelausrüstung gelassen?

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *