IMG_0258
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Red Velvet-Geburtstagstorte mit Mango


Soooo, dann wollen wir mal hier.

Ehem.

Attenzione, wenn ich bitten darf, alle Mann auf ihre Position, Licht, Ton, Kamera, uuuuuuuuuuund

ACTION!

Happy Biiirthday, Mr. Göttergatte,

Happy Biiirthday, Mr. Göttergatte,

Happyyyyyy Biiiiirthdayyyyyyy, Mr. Göttergatte,

Happy Biiiirthday toooo yooooooooooouuuu…

Und CUT!

Tja, also ich war natürlich mal wieder super, aber wo war denn bitteschön der Katzenchor? Hm? Wir haben das doch extra geübt, ein dezentes Miau im Hintergrund, in C-Dur, das kann doch nicht so schwer sein! Strengt euch halt mal ein bisschen an! Jessas, und ich steh dann wieder wie der letzte… hach, ich kann so nicht arbeiten!

Ja gut, ihr habt’s mitbekommen, ja?

Schatzi hat heut Geburtstag!

Schon wieder ein Jahr näher an der Rente, mein Gott. Kinder, wie die Zeit vergeht. Aber Falten oder graue Haare hatter immer noch net, der alte Haudegen, der. Um ehrlich zu sein, bin ich mir nichtmal sicher, ob er schon mit der Pubertät fertig ist, aber das scheint so allgemein üblich zu sein bei den Herren der Schöpfung.

Sie werden zwölf und wachsen dann nur noch.

Na gut, ganz so schlimm ist er ja gar nicht. Immer noch irritierend einfach zu amüsieren (ein Pups an der passenden Stelle geht immer) und morgens genauso leicht aus dem Bett zu bekommen wie ein Teenager am Montag, aber davon mal abgesehen… doch, doch, ich hab mir da schon ein ordentliches Modell ins Haus geholt. Trägt immer die schweren Einkäufe, nimmt immer den Müll mit runter und wäscht sich ganz von alleine.

Dafür gibt’s natürlich auch eine Torte zum Geburtstag.

Eine

Red-Velvet-Mango-Torte

Zutaten für eine 28cm-Springform:

  • 4 Eier
  • 300gr Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 450gr Mehl
  • 1 – 2 EL Kakaopulver, ungesüßt
  • Eine Prise Salz
  • 2 TL Natron
  • 3 TL Backpulver
  • 400ml Öl
  • 370ml Buttermilch
  • 1 EL Essig
  • Speisefarbe in rot

Unsere Springform bestücken wir mit Backpapier und den Ofen heizen wir auf 180°C vor.

Achtung: Unbedingt eine 28cm-Springform nehmen, sonst dürft ihr anschließend den Nachbarn erklären, dass hier nix brennt und den Ofen könnt ihr auch noch putzen. Für eine 26cm-Springform den ganzen Kappes auf 3 Eier runterrechnen.

Mehl, Backpulver, Natron, Vanille und Kakao mischen.

Eier und Zucker schaumig schlagen, bis ihr eine schöne, zartgelbe Creme habt.

Öl, Essig, Speisefarbe und Buttermilch zufügen und verrühren.

Mehlmischung sieben und kurz unterziehen.

Den einigermaßen flüssigen Teig in die Form gießen und 80 – 90 Minuten backen.

IMG_0160

Vollständig auskühlen lassen.

Ein Frosting zubereiten:

  • 400gr Frischkäse
  • 250gr Butter (KEINE MARGARINE!!!)
  • Vanilleextrakt nach Belieben
  • Eine Prise Salz
  • 750gr Puderzucker

Butter, Frischkäse, Salz und Vanille cremig aufschlagen, den Puderzucker portionsweise unterarbeiten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Masse sollte schon recht fest sein.

IMG_0175

Zwei Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Kern und in Spalten schneiden.

IMG_0168

Den ausgekühlten Boden zweimal waagerecht teilen.

IMG_0159

Auf den unteren Boden ca. 1 cm Frosting aufstreichen, mit Mango belegen, mittleren Boden drauflegen. Wieder ca. 1 cm Frosting auftragen, Mangos drauf und mit dem Deckel abdecken.

IMG_0188

Und nun noch komplett mit Frosting einstreichen und nach Belieben dekorieren.

IMG_0197

Fertig ist das Geburtstagsmonster.

IMG_0256

Fazit:

Macht lieber noch ein paar Liegestütze, bevor ihr das Ding zum Geburtstagskind schleppt, es ist nämlich schwer.

IMG_0239

Und hoch.

IMG_0298

Und lecker.

IMG_0292

Entgegen aller Erwartungen nicht zu süß, das Frosting ist durch den Frischkäse leicht säuerlich, was schön durch die süße Mango ausgeglichen wird. Bitte wirklich frische Früchte nehmen und nix aus der Dose oder so. Im Notfall kann man hier auch gut auf frische Pfirsiche, Nektarinen oder auch Aprikosen, Erd- oder Himbeeren zurückgreifen. Nur bitte frisch und reif.

IMG_0258

Aufbewahren solltet ihr das Ding am besten im Kühlschrank, damit euch das Frosting nicht davonläuft. Im Winter tut’s auch ein unbeheizter Raum.

IMG_0301

Und ihr solltet kleine Stücke schneiden, viel kann man davon nämlich nicht essen. Sorry, Bikinifigur.

Und dafür, dass das Teil doch recht beeindruckend in Sachen Optik daherkommt und verdammt lecker ist, ist die Torte eigentlich gar nicht so kompliziert in der Herstellung. Die größte Schwierigkeit dürfte das Teilen des Bodens sein, wer hier noch so gar keine Übung hat, kann auch nur zwei Böden machen. Dann halt die Frostingschicht dementsprechend dicker machen.

Und nochmal nackelig...

Und nochmal nackelig…

Und hübsch aussehen tut’s auch noch, so in rot-weiß-gelb.

IMG_0299

In diesem Sinne:

Fünf von fünf Küchenkatzen.

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *