IMG_7417
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Pumpkin Spice Cream Cheese Bundt Cake


Ehem.

Hüstel, hüstel.

Alle da? Okay… und eins, und zwei, und eins, zwei, drei…

Just hear those sleighbells ringeling, ting ting tingeling, toooooooo…

Come on, it’s lovely wea…

Höm? Eh? Oh, ach Sie… was?

Wie jetzt – ich darf nicht? Wieso denn? Halloween is doch… und bald ist doch… aber… und üben, was is damit? Aber wieso denn nich? In den Geschäften gibt’s doch auch schon alles… was soll das heißen, Weihnachtsliederverodnung vom 05. 03. 2002, Paragraph 7, Absatz 3? Is mir doch egal! Ich lass mir von euch Paragraphenpupsern doch nicht die Weihnachtslala verbieten! Niemals!

LAAAAAAAST CHRISTMAS,

I GAVE YOU MY HEAAART,

BUT THE VERY mpfhapmgfff…

(Anmerkung der Redaktion: Unserer Küchenfee wurde der Schnabel gestopft mit einem Stück ihres

Pumpkin Spice Cream Cheese Bundt Cake

Das Originalrezept ist dieses hier, ich hab es folgendermaßen verändert:

Zutaten:

  • 5 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 180gr Zucker
  • 200ml Öl
  • 200gr Frischkäse (Fettstufe egal)
  • 360gr Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Lebkuchengewürz, Menge nach persönlichem Gusto (siehe Text)
  • 200gr kandierte Früchte, gehackt

Ein Wort zum Gewürz:

Ich hatte dieses Finesse Weihnachtsaroma von Dr. Oetker. Auf dem Packerl stand drauf, ein Beutel reicht für 500gr Mehl.

Mööp. Falsch.

Von dem Zeug braucht ihr mindestens zwei Beutelchen. Selbstverfreilich könnt ihr aber auch jedes andere Lebkuchengewürz verwenden, oder es euch selbst zusammenmischen. Die Menge hängt dann letzten Endes davon ab, wie würzig ihr es gerne habt. Aber so zwei gehäufte Teelöffel dürfen es in jedem Fall sein. Und immer daran denken – der Teig schmeckt intensiver als das gebackene Produkt!

Jedenfalls – wir heizen den Ofen auf 180°C vor und fetten eine Kastenform ein. Das wird später zwar ein Gugelhupf, aber ich will ja schließlich wahrheitsgetreu berichten, was geschehen ist.

Das Eiweiß schlagen wir mit dem Salz zu sehr steifem Schnee und stellen den dann beiseite.

Mehl, Backpulver und Gewürz werden gut gemischt und ebenfalls beiseite gestellt.

Die Eigelbe schlagen wir mit dem Zucker zu einer schönen, fast weißen Creme, in die wir dann das Öl hineinlaufen lassen und schließlich den Frischkäse hinzufügen. Alles rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Mehlmischung in die Schüssel sieben und KURZ unterrühren.

Zum Schluss noch den Eischnee und die Früchte per Hand unterheben.

IMG_7401

Das dürfte dann jetzt der Zeitpunkt sein, an dem ihr feststellt – Mist, zu viel Teig für zu wenig Form. In dem Fall ruft ihr eure bessere Hälfte zu Hilfe und bittet sie oder ihn, eine Gugelhupfform einzufetten. Selber machen geht natürlich auch.

IMG_7404

In diese Form gießt ihr den Teig und backt ihn dann für ca. 75 Minuten. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen.

Auskühlen lassen und nach Wunsch dekorieren.

IMG_7406

Fazit:

Ooooooooooh. Aaaaaaaaaahhhh. Mmmmmmmmmmmmmmmh.

Doch, sehr lecker. Gut, bei meiner Version kam das gewürzige etwas wenig durch, aber auch der dezente Lebkuchengeschmack war ausreichend. Mit ein bisschen mehr stell ich mir den Kuchen gleich nochmal so gut vor.

IMG_7417

Die Früchte kann man problemlos weglassen oder durch Rosinen oder Schokostücke ersetzen. Mandelstifte dürften auch gut schmecken.

IMG_7422

Ich hab meinen Gugelhupf dann noch mit Schokolade überzogen und mit einer Puderzucker-Lebkuchengewürz-Mischung bestäubt. Könnt ihr auch machen, könnt ihr sein lassen, ihr könnt stattdessen eine Zimtglasur nehmen, eine Rumglasur, Karamell, sogar Cream Cheese Frosting passt.

IMG_7435

Oder ihr serviert einfach ungesüßte Schlagsahne dazu.

Die Konsistenz ist nicht wirklich sehr fluffig-soft, sondern eher kompakt und fest, sehr saftig, feinporig, sandkuchen-artig.

IMG_7425

Und durch den Frischkäse hat der Geschmack sowas leicht frisches, leichtes, sahniges. Sehr nett.

IMG_7439

Alles in allem ein recht schlichter, dezenter Alltagskuchen, nix Spektakuläres mit BOOM-Effekt, aber sehr lecker und auch nach drei Tagen noch saftig (luftdicht eingepackt, natürlich). Auch zum Einfrieren hervorragend geeignet.

IMG_7437

Wir vergeben vier von fünf Küchenkatzen.

Und wenn ihr mich jetzt entschuldigen würdet…

IHR KRIEGT MICH NIE!!!

Deck the house with boughs of holly, fa-la-la-la-laaaa-la-la-la-laaaaa…

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *