IMG_1976
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Orange Creamsicle Cupcakes


Es war einmal vor langer, langer Zeit…

da lebte ein Mädchen ganz versteckt, tief im Großstadtwald, in einem kleinen Hinterhaus. Das Hinterhaus lag verborgen vor den Menschen, nur ein schmaler Pfad führte zum Tor, und dieser Pfad wand sich durch ein dichtes Unterholz voll von geheimnisvollen Beeren, Bäumen mit so süßem Duft, dass er einen wie betäubt erstarren ließ und gefährlichen, wilden Raubkatzen.

Hier lebte das Mädchen also, verborgen vor der Welt, und sie war recht zufrieden. Ihr kleines Reich war bevölkert von seltsamen Kreaturen – vierbeinige, mit so weichem Fell, dass Man gar nicht aufhören wollte, sie zu streicheln. Und es waren freundliche Kreaturen, denn überall, wo sie gingen, ließen sie ein wenig von ihrem weichen Fell liegen.

Einen Riesen gab es auch in dem Reich des Mädchens, aber er war genauso friedlich, wie alle anderen Bewohner. Er half dem Mädchen, schwere Dinge zu tragen und beschützte ihr Heim. Nachts konnte man ihn im ganzen Reich schnarchen hören.

Dafür belohnte das Mädchen ihn, indem sie ihm ständig frische Kuchen buk. Kekse buk sie auch. Und Torten, und Muffins, und Cupcakes. Sie buk wirklich sehr viel, und hatte schon viel über das Backen gelernt. Schon waren ihre Kuchen auch bei anderen bekannt, die sich nur mit großer Freude daran labten. Backen war des Mädchens größte Freude und sie war sehr, sehr glücklich.

Doch eines Tages, als er von einer seiner Ausflüge zurückkehrte, da brachte der Riese ein seltsam aussehendes Päckchen mit und zeigte es dem Mädchen. Auch die Fellträger waren neugierig. Was mochte nur drin sein in diesem Päckchen? Gold? Juwelen? Eine magische Lampe?

Flink ward das Päckchen geöffnet und zum Vorschein kam eine Kamera.

Erstaunt betrachtete das Mädchen den Gegenstand von allen Seiten. Was hatte es nur mit dieser Kamera auf sich? Sie sah völlig normal aus. Vorsichtig drückte unsere Heldin einen der kleinen Knöpfe an der Oberfläche des schwarzen Gegenstandes, und potzblitz! Ein kleines rotes Licht blinkte, seltsame Geräusche waren zu hören und auf einmal zeigte ein kleines Fenster ein Bild von einer Fee.

Die Kamera war nämlich verzaubert.

Und die Fee erzählte dem Mädchen und ihrem Riesen, dass das Mädchen in Wirklichkeit gar kein einfaches Mädchen war, sondern eine Prinzessin, und dass es nun an der Zeit für sie sei, Königin zu werden. Königin des Cupcake-Tals.

Und ich schwöre euch, genauso hat alles vor genau einem Jahr angefangen hier. Ganz in echt.

Und jetzt bin ich Kuchenkönigin und niemand kann mir entkommen, niemand! Muahahahaha! Man reiche mir meine Zuckerguss-Krone!

Also, ihr habt es mitbekommen, ja? Wir feiern heute Geburtstag.

The Holly Jolly Cupcake wird ein Jahr alt!

Yaaay! Yeehaw! Parteyyyyyy!

Mein kleines Baby… ich werd ganz sentimental. Na, bevor ich euch in den Schampus heule, hol ich mal lieber den Geburtstagskuchen, wa?

Orange-Creamsicle-Cupcakes

Gefunden bei OnSugarMountain.

Zutaten für 12 Stück:

  • 240gr Mehl
  • 115gr Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 120ml Orangensaft
  • 120ml Sahne
  • 1 Ei
  • 60ml Öl
  • 150gr weiße Schokolade, grob gehackt
  • 1 Päckchen Finesse Orangenschale
  • 1 Päckchen Finesse Vanille

Wir bestücken unser Standard-Muffinblech mit Papierförmchen und heizen den Ofen auf 175°C vor.

Mehl und Backpulver mischen und beiseite stellen.

Zucker, Salz, Saft, Sahne, Ei und Öl gründlich verquirlen. Orangenschale und Vanille hinzugeben (Hinweis: Noch besser kommt natürlich echte Schale von Bio-Orangen, dann braucht ihr so etwa 2 -3 Stück) und ebenfalls gut verquirlen.

Mehl sieben und zusammen mit den Schokostückchen kurz und zügig unterheben. Das macht ihr am besten per Hand und bloß nicht zu viel rühren!

Mit dem Eisportionierer jeweils eine Kugel Teig pro Mulde einfüllen und ca. 18 – 20 Minuten backen.

Auskühlen lassen und nach Belieben dekorieren, hier wurde ein Frosting verwendet aus

  • 1 Teil Butter
  • 1 Teil Frischkäse (light geht auch)
  • 1 Päckchen Finesse Orange
  • 1 Päckchen Finesse Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 – 3 Teile Puderzucker
  • Speisefarbenpaste in Orange

Noch ein paar Streusel etc. und fertig.

Orange Creamsicle Cupcakes

Fazit:

Kennt ihr dieses Eis am Stiel – in der Mitte Vanilleeis, außenrum so ne Orangenwassereisschicht?

Das hier ist die Kuchenversion davon.

Orange Creamsicle Cupcakes Bild

Wichtig: Nehmt bitte wirklich entweder dieses Finesse-Zeug oder – noch besser – echte Orange und Vanille, bitte kein flüssiges Aroma. Damit steht und fällt der Geschmack.

Orange Creamsicle Cupcakes Rezept

Außerdem solltet ihr keine luftig-fluffigen Cupcakes erwarten, besonders nicht, sobald sie abgekühlt sind. Die Küchlein sind recht kompakt und fest. Was nicht heißen soll, dass ihr euer Küchenfester damit einwerfen könnt. Nur eben ein wenig robust in der Textur.

Orange Frischkäse Cupcake

Die Schokostückchen kommen richtig gut, vor allem, wenn sie wieder fest geworden sind – das knackt so schön. Kleiner Tipp zur Größe: Ich nehme immer eine handelsübliche Tafel Schokolade und viertel die einzelnen Stücke, das ergibt dann die optimale Größe.

Orange Frischkäse Cupcakes mit Deko

Das Frosting, ich gestehe, hätte ich mir allerdings sparen können. So lecker es auch ist (und es wird bestimmt nochmal wieder Verwendung finden), es ist viel zu süß für diese Cupcakes. Geschmacklich ist das ein verdammt gutes Frosting, auch herrlich zum Dekorieren geeignet, aber hier einfach zu viel des Guten. Ich empfehle hier dann doch tatsächlich mal, die Cupcakes nackig zu lassen.

Orange Creamsicle Cupcakes selbst gemacht

Alles in allem ein sehr sommerliches Rezept. Und weil die Cakes so schön robust sind, eignen sie sich auch hervorragend als Proviant an den Baggersee oder für die Radtour. Gemacht sind sie auch fix und einfach, man braucht keine exotischen Zutaten, und viel falsch machen kann man auch nicht, von daher: vier von fünf Küchenkatzen.

Orange Creamsicle Cupcakes DIY

Und jetzt mal Stößchen auf’s nächste Jahr. Prost!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *