IMG_5446
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Mokka-Brownies mit Karamell-Popcorn


Ach Kinners, da hab ich ja schon fast n schlechtet Jewissen.

Da vergess ich doch glatt vor lauter Weihnachtsvorbereitungen, dass ihr noch immer hier rumhockt. Tze. Muss das Alter sein.

Oder eine Überdosis Lebkuchengewürz.

Aber ihr wisst ja, wie das ist…. Jedes Jahr dit gleiche. Lametta bügeln, Schneeflocken kalt stellen, die Rentier-Geweihe an die Katzen klöppeln, hachje.

Bei all dem Trubel komm ich ja fast nicht hinterher damit, euch mit Leckerlies zu verwöhnen, dabei hab ich doch wieder was Feines für euch… wartet, ich hol’s kurz raus… biddeschön:

Mokka-Brownies mit Salzkaramell-Topping

Zutaten:

  • 250gr Butter (keine Margarine)
  • 160gr Schokolade, 50% Kakaogehalt
  • 150gr Zucker
  • 2 gehäufte EL Instantkaffee
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier
  • 120gr Kakaopulver, ungesüßt (ja, das ist mein Ernst)
  • 120gr Mehl
  • ¼ TL Salz

Das Brownieblech bitte einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Schokolade mit der Butter schmelzen, dabei aufpassen, dass nix anbrennt.

Den Zucker, den Kaffee, die Vanille und das Salz unterrühren und anschließend die Eier einzeln dazugeben. Immer erst schön das eine einrühren, bevor das nächste dazukommt.

Kakaopulver und Mehl mischen, sieben und kurz unterziehen. Eigentlich benötigt ihr hier gar keinen Mixer, kann man alles prima per Hand machen.

Den Teig in die Form gießen und so ca. 35 Minuten backen – gerade mal so lange, dass die Mitte nicht mehr flüssig, aber gerne noch n bissl weich und klebrig ist.

In der Zwischenzeit das Popcorn zubereiten:

  • 50gr Popcornmais
  • Öl
  • 2 EL Honig
  • 8 EL Zucker, braun
  • 1 TL Meersalz

Das Popcorn wie gewohnt zubereiten: Öl in einen Topf gießen, bis der Boden bedeckt ist, dann die Maiskörner in einer Schicht dazugeben und alles mit geschlossenem Deckel (sehr wichtig) erhitzen, bis es nicht mehr ploppt.

Zucker, Honig und Salz in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat und zum fertigen Popcorn geben. Vorsicht! Dat Kruppzeuch is verflucht heiß! Mit zwei Löffeln alles schön vermischen, auf einem Backblech ausbreiten und etwas auskühlen lassen.

Sind die Brownies dann fertig, gleich sofort auf den noch warmen Kuchen das Popcorn geben, n bisschen andrücken und alles vollständig auskühlen lassen.

Tadaa.

IMG_5446

Fazit:

Brownies?

Welche Brownies?
Es gab hier nie irgendwelche… ach so… ihr meint, äh, die hinter meinem Rücken? Na, schau mal an, keiiiiiine Ahnung, wie die dahin kommen, tze… kann ich mir gar nicht erklären.

IMG_5430

Aber so lecker, wie die sind, muss man sie wirklich verstecken. Super schokoladig, schöner Kaffeegeschmack, irre saftig-klebrig-schlontzig und das Popcorn obendrauf ist schon alleine einfach nur geil, wenn ich das mal so sagen darf.

IMG_5422

Okay, n bisschen mehr Aufwand muss man betreiben, aber eigentlich isses ganz einfach. Passt nur mit dem heißen Karamell auf! Kann ich gar nicht oft jenuch sagen…

IMG_5425

Wenn ihr also mal was Anderes sucht, oder bei ner Festlichkeit n bissl auftrumpfen wollt – ich würd’s mal hiermit versuchen. Die Dinger zergehen im Mund und der Geschmack ist himmlich.

Fünf von fünf Küchenkatzen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *