Kinderschokolade-Torte mit Geburtstagsdeko
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Kinderschokolade-Torte zum Geburtstag


Achtung Achtung, hier spricht mal wieder der Gatte. Es ist soweit, die jährliche Geburtstagstorte verlangt, gebacken zu werden. Also dachte ich mir, ich mache mal eine Kinderschokoladentorte. Die sieht lecker aus und ist ganz einfach selbst gemacht.

Aber erstmal ein Wort zu dem Anlass:

Geburtstag

Ist ein wenig kurz, also noch ein paar Worte mehr:

Ich backe nicht sonderlich gerne. Aber einmal im Jahr gibt es da einen Anlass, der mich zum Kampfbäcker mutieren lässt und dafür verantwortlich ist, dass der Blog mal von mir gekapert wird. Und zu diesem Anlass backe ich dann doch tatsächlich sehr gerne. Jawollja! Denn:

Es jährt sich der Geburtstag meiner geliebten Gemahlin und Lieblingsbäckerin Holly. In diesem Sinne:

HAAAAPPPYYYY BIIIIIIIIRRTTHHHDAAAAAYYY TOOOO YOUUUU *sing*

Ich glaub das mit dem Singen lasse ich besser. Ich will ja nicht den Birthday versauen. Hollys Birthday. Der sogenannte Hollyday.

Au mein Gehirn.

Was solls, back ich halt Holz.

Ach nee, das wird nichts. Da besinne ich mich doch lieber auf die alte Tradition, eine tolle Geburtstagstorte zu backen, aber eine andere als die Schachbrett-Torte vom letzten Jahr. Diesmal soll meine Süße etwas besonders leckeres kriegen. Und was liegt da näher, als Kinderschokolade zu nehmen und daraus eine Torte zu backen?

Genug der Worte, jetzt gibt’s Torte!

Rezept: Kinderschokoladentorte zum Geburtstag

Zutaten Teig:

  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 150g Kinderschokolade
  • 6 Eier
  • 150g Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver

Zutaten Füllung:

  • 250g Kinderschokolade
  • 4 Becher Sahne
  • Nutella
  • 100g Kinderschokolade gehackt
  • 4 Pck. Vanillinzucker
  • 4 Pck. Sahnesteif

Und natürlich noch etwas für die Dekoration, ich habe mich wie im Kinderschokolade-Torten Rezept auf Chefkoch, welches als Vorlage für diese Torte diente, für 8 Kinderriegel und ein Überraschungsei entschieden.

Und so wird die Kinderschokoladentorte gemacht:

Das klingt schon jetzt nach einer Schoko-Sahne-Bombe und etwas Aufwand. Was den Aufwand angeht ist Entwarnung angesagt, das Rezept kann auch ein Anfänger wie ich leicht nachbacken. Und die Schoko-Sahne-Bombe… Man hat ja nur einmal im Jahr Geburtstag.

Am Anfang kommen natürlich die Böden ran. Die 150g Kinderschokolade werden in kleine Teile gebrochen und vorsichtig im Wasserbad geschmolzen. Sieht zwischendurch lustig aus, klappt aber wunderbar:

Kinderschokolade im Wasserbad

Anschließend die Masse etwas abkühlen, aber nicht fest werden lassen. Für den Teig werden nun vier der sechs Eier getrennt und die Butter cremig aufgeschlagen. Klappt übrigens auch wunderbar mit Margarine. Glaubt mir, ich habe es ausprobiert. Butter cremig aufschlagen oder auch cremig rühren bedeutet nichts anderes, als sie so lange durch den Mixer zu jagen bis sie cremig wird. Wenn die Butter nicht zu kalt ist, geht das auch ganz fix.

Zur cremig geschlagenen Butter werden jetzt nach und nach die Hälfte des Zuckers (75g), der Kakao, die Eigelbe und die beiden übrigen Eier, der Vanillinzucker und die geschmolzene Kinderschokolade untergerührt, sodass sich eine wunderbare braune Pampe ergibt. Damit das Zeug zu einem brauchbaren Teig wird, kommen jetzt Mehl und Backpulver dazu.

Die vier Eiweiße werden jetzt in einem wirklich sauberen Gefäß mit wirklich sauberen Rührhaken steif geschlagen. Danach kommen die restlichen 75g Zucker hinzu. Der so gewonnene Eischnee sollte nun vorsichtig unter den Teig gehoben werden. Hat bei mir nicht geklappt, das mit dem steif schlagen. War aber auch egal, dem Geschmack hats nicht geschadet und wahrscheinlich haben die Böden nur deswegen so eine tolle Brownie-Konsistenz bekommen.

Den Backofen auf 180° vorheizen und eine Springform vorbereiten. Die Hälfte des Teiges in die Springform füllen und rund 25 Minuten backen. Die im Rezept angegebenen 40-45 Minuten erschienen mir dann doch etwas arg lang. Nach 25 Minuten sieht der Boden dann so aus:

Boden der Kinderschokoladentorte

Und weils so schön geworden ist, backen wir davon noch ein weiteres Exemplar. Wenn die Böden ausgekühlt sind, bestreicht man beide mit einer Schicht Nutella.

Kinderschokolade-Torte - Boden mit Nutella

Wie der Teig verlangt auch die Füllung nach geschmolzener Kinderschokolade. Also kommen 250g davon ins Wasserbad. Die Sahne wird mit dem Vanillinzucker und Sahnesteif steif geschlagen und mit der geschmolzenen Kinderschokolade angereichert. Das Ergebnis sieht schon ein wenig pervers aus:

Sahnefüllung Kinderschokoladde-Torte

Der ganze Spass landet jetzt als Füllung auf einem der beiden Böden. Der ganze Spass? Nein, es sollte noch genug überbleiben, um die fertige Torte damit zu überziehen. Für das gewisse Etwas kommen noch 100g Kinderschokoladenstückchen rein:

Torte mit Schokosahne und Kinderschokolade-Stückchen

Darauf landet dann der zweite Boden. Die Nutellaseite kommt auf die Füllung. Dann wird alles mit dem Rest der Sahnefüllung überzogen

Kinderschokolade-Torte mit Füllung überzogen

Das gute Stück ist jetzt soweit fertig. Da es ja eine Geburtstagstorte werden soll, darf natürlich die Deko nicht fehlen. Das Überraschungsei kommt in die Mitte und nach Zugabe von ein paar Kerzen und Kinderriegeln sieht das dann so aus:

Geburtstagstorte mit Kinderschokolade dekoriert

Happy Birthday :)

Ab in den Kühlschrank damit, damit die Sahne auch fest bleibt / wird.

Fazit: Geile Torte. Die Kinderschokolade-Torte ist einfach zu machen und hat jedem, der davon etwas abbekommen hat, fantastisch geschmeckt. Es durften auch einige Leute probieren, denn wie schon zu vermuten war, kann man davon echt nicht viel auf einmal essen, was eigentlich schade ist, denn geschmacklich verdient das gute Stück in jedem Fall 5 von 5 Küchenkatzen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *