IMG_3663
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Haselnuss-Marzipan-Birthday-Cupcakes


Höret! Höret! Große Neuigkeiten! Höret! Höret!

Ich habe die Ehre, den heutigen Tag zu einem Tag der Freude und des Festes zu erklären! Zu einem Tag des Frohlockens und des Jubilierens! Kommet von Fern und von Nah! Lasset uns Feiern!

Denn es begab sich vor etwa 39 Jahren (können auch unwesentlich mehr gewesen sein), dass in einer kleinen norddeutschen Stadt ein Mädchen das Licht der Welt erblickte, eine Jungfrau von einfachem Stande, der dennoch Großes beschieden war, sollte sie doch der Welt die Erlösung schenken, einen Messias, der dem Volke die geheimnisvolle Kunst des Backens lehren würde, und es so befreien sollte von minderwertigen Discounter-Backwaren.

Mit anderen Worten: Meine Mama hat heut Geburtstag!

(Und ich komm für den Absatz da oben vermutlich in die Hölle)

Also, raus mit den Tröten und den Partyhüten, köpft den Schampus und haut auf den Putz. Paaaaaaaartyyyyyyyyyyyyyyyy!

IMG_3652

Oder so ähnlich.

Da ich aber nun schon seit geraumer Zeit nicht mehr in elterlichen Gefilden weile, sondern etwa 400 Kilometer weit weg, ergab sich logischerweise ein kleines Problem mit dem Geburtstagskuchen. Vorbeibringen is nicht. Aber gar kein Kuchen is genauso wenig. Soweit kommt’s noch, ein Geburtstag in meinem Einflussbereich und kein Geburtstagskuchen? Da können wir auch gleich Sodom und Gomorra ausrufen. Pfff. Kein Kuchen, ihr spinnt wohl. Es gibt immer einen Kuchen, und wenn er nur virtuell ist, so wie heute. Okay, er ist schon ziemlich real in meiner Küche grad, aber deine Version musst du dir dann schon selbst backen, werte Frau Mutter ;) Ich hoffe, du magst

 

Haselnuss-Cupcakes mit Marzipan-Frosting

(für 12 Cupcakes)

Zutaten Frosting:

–          50gr Marzipanrohmasse

–          2 EL Sahne oder Milch

–          150gr Butter (keine Margarine)

–          100gr Frischkäse, neutral

–          250-300gr Puderzucker

–          Vanille-Extrakt oder Bittermandelöl nach Belieben

Zutaten Cupcakes:

–          100gr Butter

–          125gr Zucker

–          3 Eier

–          125gr gemahlene Haselnüsse

–          100gr Schokostreusel

–          65gr Mehl

–          1 ½ TL Backpulver

–          Vanille-Extrakt oder Zimt nach Wunsch

Zunächst einmal stellen wir das Frosting her, und zwar am besten am Vortag.

Dazu würfeln wir unser Marzipan grob und erwärmen es zusammen mit der Sahne/Milch in der Mikrowelle – immer so 20 Sekunden bei nicht zu hoher Wattzahl, dann ein bisschen rühren und weitere 20 Sekunden, bis es in etwa die Konsistenz eines Brotaufstriches hat. Es soll NICHT flüssig werden, nur weich!

Die Butter rühren wir mit dem Frischkäse schaumig, geben das Marzipan hinzu, verrühren auch das und dann kommt der Puderzucker. Bei mir hat ein Päckchen gereicht, durch die Wärme vom Marzipan erscheint das Frosting anfangs zwar noch recht weich und flüssig, aber lasst dat erstmal ne Nacht im Kühlschrank. Wem’s dann noch zu weich ist, kann am nächsten Tag noch Puderzucker hinzufügen.

Und wenn ihr totale Marzipan-Fans seid, dann würde ich noch ein wenig Bittermandelöl rantun. Uns reicht das recht dezente Aroma hier, aber wir sind auch eher zurückhaltend, wenn es um Marzipan geht.

Widmen wir uns den Cupcakes.

Hier erstmal das Übliche: Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Dann rühren wir die Butter mit dem Zucker schaumig, so richtig schön weiß-cremig. Anschließend ein Ei nach dem anderen hinzufügen und immer gut unterrühren.

Nüsse dazu und ebenfalls einrühren.

Nüsschen!

Nüsschen!

Das gleiche gilt für die Schokoraspel (die könnten auch weggelassen werden, aber wer will das schon?).

IMG_3608

Mehl und Backpulver (und eventuell Zimt oder Vanille) mischen und zu der Masse sieben und kurz und schmerzlos unterrühren. Nicht zu lange, sonst wird’s zäh!

Mit einem Eisportionierer auf die Förmchen verteilen (eine Kugel Teig pro Mulde) und ca. 25 Minuten backen.

IMG_3595

Nach 20 Minuten schonmal ne Stäbchenprobe machen.

IMG_3617

Mit dem Frosting nach Wunsch dekorieren, Kerze druff und los geht’s:

IMG_3647

Happy Biiiiirtdayyyyy tooooo youuuuuuuuuuuuuuu! Happy Biiiiiiiiiiiiirthdayyyyyyyyyyyy toooooooooooo youuuuuuuuuuuuuu! Happy Biiiiiiiiiiiiiiiiiirthdayyyyy, happy biiiiiiiiirthdayyyy, happy Biiiiirthday tooooooooooooo yooooooooouuuuuuuuuu!

IMG_3663

Die Kerze hab übrigens ich ausgepustet und mir für dich gewünscht, dass deine älteste Tochter im Lotto gewinnt, das war okay, oder Mama?

IMG_3671

P.S.: Und auch Herzlichen Glückwunsch an Schwiegeromma und unsere Bundesmutti. Was für ein Gefeiere heut. Ain’t no party like a cupcake party cause a cupcake party never ends!

Das partywütige Volk

Das partywütige Volk

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *