IMG_1406
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake 3


Leute, ich bin so beliebt.

Nee, ehrlich, unfassbar populär bin ich. Was ich nicht alles für Leute kenne… und die wollen mir die ganze Zeit helfen, oder Dinge schenken, das geht gar nicht. Die haben mich richtig lieb.

Anders kann ich mir die tausend E-Mails jeden Tag jedenfalls nicht erklären. Heute auch schon wieder:

Schon drei Einkaufsgutscheine warten auf mich, und ein neues Handy, doll. Und hier will mir irgendwer helfen, 10 Kilo abzunehmen… sehr freundlich, lieber Unbekannter, aber dann wär ich wohl ein Fall für die Intensivstation.

Ach, und schau mal, Schatz – wir kriegen ein neues Auto, is das nicht toll?

Eine gewissen Frau Bender bietet mir einen Nebenjob mit 3500 Euro Monatsgehalt an, und hier will mir jemand eine Reise nach Barbados schenken.

Magier Chris sieht Großes für meine Zukunft voraus und Jannes aus Pforzheim will mich unbedingt kennen lernen. Wie bring ich dem armen Jungen nur bei, dass ich meinen Schatz nach Barbados mitnehme?

Und bevor du einen Herzinfarkt bekommst, Mama – nein, ich hab diesen ganzen Rotz natürlich nicht geöffnet, sondern gleich gelöscht. Aber die Betreffzeilen waren schon sehr aufschlussreich.

Nee nee, liebe Leute, behaltet ihr mal euern Kram, eure super Kredite, Megarabatte und wahnsinns-Sparangebote. Von euren Newslettern, Werbeanrufen und Zeitungsabos mal ganz abgesehen.

Da verlustiere ich mich doch lieber mit einem Stück

Erdbeer-Mascarpone-Layer-Torte

Aus der Sweet Dreams 2/2015. Ich hab nur die Himbeeren gegen Erdbeeren ausgetauscht.

Zutaten für eine 20cm-Springform:

  • 4 Eier
  • 100gr Zucker
  • 2 EL Vanillezucker (am besten Bourbon)
  • 1 Prise Salz
  • 120gr Mehl

Die Springform mit Backpapier auskleiden und den Ofen auf 175°C vorheizen (Umluft 150°C).

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz in einer absolut fettfreien Schüssel mit absolut fettfreien Schneebesen zu sehr steifem Schnee schlagen.

Das Eigelb mit 2 EL Wasser, dem Zucker und dem Vanillezucker schöööön schaumig schlagen. Das dauert schon so seine fünf, sechs Minuten mit dem Mixer.

Das Mehl sieben (wer dem Spuk nicht traut, so wie ich, gibt hier noch nen TL Backpulver dazu) und kurz unterrühren.

Zum Schluss den Eischnee per Hand vorsichtigst unterheben.

Den Teig in die Form gießen und backen. Laut Rezept 25-30 Minuten, das hat bei mir lange nicht gereicht – ich brauchte 45 Minuten.

Komplett auskühlen lassen.

Füllung und Garnitur zubereiten.

Zutaten:

  • 350gr weiße Kuvertüre
  • 200gr Sahne
  • ½ Vanillemark
  • 400gr Mascarpone (ich hatte nur knapp 300gr)
  • 200gr Himbeeren (hier: ca. 400gr Erdbeeren), frisch

Sahne und Vanillemark sanft erhitzen, die gehackte Kuvertüre darin auflösen und alles auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Mascarpone aufschlagen und und die Schokosahne peu a peu unterheben.

Den Biskuit halbieren. Laut Rezept jetzt eine Schicht Creme auftragen, zweiten Boden drauf, wieder Creme und kurz vorm Servieren dann die Himbeeren obendrauf legen.

Ich hab das so gemacht:

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake Rezept

Eine Schicht Creme, eine Lage Erdbeeren, in Scheiben geschnitten, eine Schicht Creme, eine Lage Erdbeerscheiben, Deckel, Creme.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake DIY

Bis zum Servieren kalt stellen.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake selbst gebacken

Fazit:

Ich muss an dieser Stelle alle Katholiken warnen – der Genuss dieser Torte könnte in euch den Wunsch hervorrufen, zur Beichte zu rennen. Ich sag’s ja nur.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake backen

Sehr lecker. Doch, doch. Damit könnt ihr auf dem Kaffeetisch angeben. Und dabei ist das Ding noch gar nicht mal so schwer zu bauen.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

Wenn man beim Unterziehen des Eischnees schön vorsichtig ist, dann geht der Biskuit auf, als gäb’s kein Morgen mehr und lässt sich schon fast im Schlaf mit ner stumpfen Axt halbieren, und die Creme ist wirklich kein Hexenwerk.

Ein Stück Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

Dann nehmt ihr noch bitte echte Vanille statt doofem Aroma und richtig schön reife, frische Früchte und bäm – in Zukunft dürft ihr dann immer Kuchen mitbringen. Ich hab euch gewarnt.

Es gibt allerdings Abzüge in der B-Note.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

Also, ich weiß ja nicht, was für Öfen die bei Sweet Dreams haben, aber mit 25 Minuten Backzeit bin ich im Leben nicht ausgekommen. Ich brauchte locker 20 Minuten mehr. Hier also aufpassen – erstmal mit 25 anfangen, aber ich denke, ihr werdet mehr Zeit brauchen.

Kritikpunkt Nummer 2: Viel zu viel Creme. Ich war schon recht großzügig, und dennoch ist gut ein Viertel übriggeblieben.

Erdbeeren auf dem Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

Und dräut jetzt in meinem Kühlschrank, wie ein köstliches fieses Monster, dass es auf meine Bikinifigur abgesehen hat. Frage: Meint ihr, es hilft, dass ich die Schüssel ins Gemüsefach gestellt habe? Technisch gesehen ist das Zeug dann doch Gemüse und Gemüse macht nicht dick, oder…?

DIY Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake von der Seite

Ansonsten gibt’s hier aber nix zu meckern – super Biskuit, köstliche Creme, und die Früchte könnt ihr nach eigenem Wunsch wählen. Himbeeren, Blaubeeren, Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Mangos… was auch immer ihr wollt, Hauptsache frisch. Alles andere suppt euch durch.

Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

In diesem Sinne: Viereinhalb von fünf Küchenkatzen.

 

 

 


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Gedanken zu “Erbeer-Mascarpone-Layer-Cake

  • Elisabeth

    Die beste Geburtstagstorte die ich je gegessen habe. Den werd ich ganz sicher nicht nur an meinem Geburtstag machen :D
    Vielen lieben Dank für dieses Rezept!