IMG_1936
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread


The Holly Jolly Cupcake präsentiert voll Stolz und Demut: Eine weitere Folge der beliebten Reihe

Mama Cupcakes Dinge, die man über das Leben wissen sollte

(Ausgabe 472)

Ähem.

  • Die diplomatische Version von Hackfresse ist Mettschnütchen. Seid lieb zueinander.
  • Eine kinderlose Ehe besteht aus Spaßvögeln.
  • Wenn ihr euch Geld leiht, dann von einem Pessimisten. Der erwartet es eh nicht zurück.
  • Es heißt Muttersprache, weil die Väter nie zu Wort kommen.
  • Dein Bauch ist nicht dick. Das ist ein Feinkostgewölbe.
  • Du bist erst alt, wenn die Kerzen mehr kosten als der Kuchen.
  • Als Schwimmlehrer kann man auf eine chlorreiche Vergangenheit zurückblicken.
  • Gebranntes Kind hat knusprige Finger.
  • Zwei Worte werden euch im Leben viele Türen öffnen: Drücken und Ziehen.
  • Eine gute Mutter lässt ihr Kind immer die Rührbesen abschlecken. Eine tolle Mutter schaltet den Mixer vorher aus.

In diesem Sinne: Wer will Kuchen?

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread

Gefunden auf Onsugarmountain.com.

Zutaten für eine Kastenform:

  • 180gr Mehl
  • 40gr Haferflocken, kernig
  • 115gr Zucker, braun
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 55gr Butter, gebräunt
  • 1 Ei
  • 240ml Buttermilch
  • 150gr Schokolade, Vollmilch, grob gehackt

Wir fetten unsere Form ein und heizen den Backofen auf 175°C vor.

Anschließend bräunen wir unsere Butter: Eben diese in einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis sie geschmolzen ist. Auf höchster Stufe weiter köcheln lassen, es wird sich weißer Schaum bilden und ein wenig spritzen – Vorsicht, bitte!

Nach ein paar Minuten nimmt der Schaum ab und es bilden sich kleine braune Krümelchen, außerdem nimmt die Butter jetzt so langsam einen hübschen bernsteinfarbenen Ton an. Und es fängt an, echt gut zu riechen.

Aufpassen jetzt – nur noch ein ganz kleines wenig auf der Platte lassen, sonst verbrennt euch die Butter und nix is mit „Hmmm, lecker“, dann bekommt ihr eher fragwürdige Röstaromen.

Die Butter sollte einen hellen Haselnusston angenommen haben und nussig riechen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Mehl und Backpulver mischen.

Das Ei mit dem Zucker, dem Salz und der leicht abgekühlten Butter verrühren. Haferflocken einrühren.

Mehlmischung dazusieben und zügig unterheben – es dürfen noch Mehlnester zu sehen sein.

Zum Schluss die Schokostücke (ich viertel einfach immer normale Stücke, das ist ne gute Größe) in Mehl wälzen (so ca. 2 TL), per Hand unterheben und den Teig in die Form füllen. Glattstreichen und ca. 55 Minuten backen.

Unbedingt auskühlen lassen, bevor ihr ihn aus der Form holt – warm ist der Kuchen wirklich sehr, sehr empfindlich. So ne Mimose.

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread

Fazit:

Meine erste Assoziation war – ein Bananenkuchen ohne Bananen. Jedenfalls von der Textur her. Ziemlich fest und kompakt, aber nicht klitschig oder matschig. Ziemlich klassisch amerikanisches Kuchenbrot.

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread Rezept

Die Haferflocken sind geschmacklich gar nicht soooo dominant, machen das Ganze aber ein bisschen bissiger. Und die Schokolade ist halt Schokolade, was soll man dazu noch sagen? Schokolade ist immer gut. Alternativ zu Vollmilch könnte ich mir auch weiße Schokolade gut vorstellen. Ach was, könnte – ich tu’s einfach.

Buttermilch Haferflocken Schokoladen Brot

Besonders gefallen hat mir an dem Rezept der zaghafte Einsatz von Butter und Zucker – die Angaben oben sind die aus dem Originalrezept. Das ist das erste Mal, dass ich bei einem amerikanischen Rezept die Zuckermenge nicht reduzieren musste. Das zieht sich aber bei onsugarmountain durch alle Rezepte, das nur am Rande.

Buttermilch Haferflocken Schokoladen Brot angeschnitten

Der Geschmack profitiert ganz ungemein von der braunen Butter und dem braunen Zucker – ich würde beides wirklich nicht austauschen. Gerade die beiden Nasen machen den Geschmack aus. Und so schwer zu machen ist Brown Butter wirklich nicht. Nur nicht zu lange auf dem Herd lassen.

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread mit brauner Butter

Glasur braucht der Kuchen eigentlich wirklich nicht, wer aber unbedingt möchte – ein dickflüssiger Zuckerguss mit Vanille passt bestimmt sehr gut. Oder ihr serviert Schlagsahne dazu.

Schokostücke im Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread

Alles in allem ein leckerer Kuchen, nicht so schwer in Bezug auf Fett und Zucker, gerade richtig in Sachen Saftigkeit, buttrig-nussiger Geschmack und recht einfach zu machen. Keine Offenbarung, aber dennoch zu empfehlen. Dreieinhalb von fünf Küchenkatzen.

Buttermilk Oatmeal Chocolate Chip Bread Nahaufnahme

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *