IMG_2362
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Blaubeer-Milchreis-Muffins 1


Okay, lasst mich mal eben fix noch die Liste durchgehen….

Großes Flauschekissen? Check.

Kleines Kuschelkissen? Auch da.

2-Liter-Thermoskanne Kirschtee? Uh-hu.

Plüschdecke mit Ärmeln? Ebenfalls gepackt.

Schmusige Miezekatze? Jup.

Ooookay, dann ab mit dem Zeug in die Schubkarre, und ich bin dann mal weg, okay?

Wir sehen uns.

Könnte aber dauern. N bisschen. N bisschen länger.

Seit gestern bin ich nämlich stolze Besitzerin eines Bibliotheksausweises, muahahahahaha!

A-haaaaa-hahahaha!

Gnihihihihi!

Oh mein Gott, Leute, ich dreh durch, dass ich noch net früher auf die Idee gekommen bin. Da wohnste bald ölf Jahre hier in Berlin und jetzt erst fällt dir ein – ach Mensch, du könntest doch auch mal… die Stadtbibliothek hier ist ja auch quasi umme Ecke… oh Mann.

Und jetzt hat Mama Zugang zu 79 Bibliotheken in janz Berlin. Oh Gott, all die Bücher. Die Bücher! Hargh. Romane, Klassiker, Bücher übers Fotografieren, Bücher zum Sprachen-Lernen, Biografien, Bücher über Schokolade… schweig still mein Herz – Kochbücher!

Regalmeterweise Bücher übers Kochen und Backen, über Esskultur und Warenkunde, Techniken und oh Gott.

Ich glaub ich hyperventilier.

Mit anderen Worten: Solltet ihr demnächst in Berlin in einer Bücherei über ein kleines Deckenfort stoßen – dit bin icke.

Kommt aber ruhig rein, ich hab dann auch

Blaubeer-Milchreis-Muffins

Zutaten für 16 Stück:

  • 260gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 80ml Öl
  • 140gr Zucker
  • 200gr Milchreis, fertig gekocht
  • 60ml Milch
  • 125gr Blaubeeren, frisch

Blaubeeren

Papierförmchen in die Muffinmulden und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Mehl und Backpulver mischen.

Eier, Zucker, Öl und Milch schaumig schlagen, den Milchreis dazugeben und gut verrühren.

Jetzt das Mehl sieben und zügig per Hand unterheben, zum Schluss noch die Blaubeeren dazugeben und kurz untermischen. Es darf ruhig noch Mehl zu sehen sein, so wie hier:

Muffinteig mit Blaubeeren

Mit dem Eisportionierer jeweils eine Kugel Teig pro Mulde einfüllen und 20 – 25 Minuten backen.

Blaubeer Milchreis Muffins in Förmchen

Feddich.

Blaubeere im Blaubeer-Milchreis-Muffin

Fazit:

Eine nette Möglichkeit, übriggebliebenen Milchreis loszuwerden.

Man schmeckt ihn zwar nicht wirklich heraus, aber die Muffins werden schön saftig und fluffig. Wer mag, kann noch etwas Vanille in den Teig geben, das passt toll zu den Blaubeeren. Und statt frischer Beeren kann man sicher auch TK-Beeren nehmen, dafür übernehm ich dann aber keine Verantwortung.

Blaubeer Milchreis Muffins

Im Grunde genommen also wirklich leckere, einfache, schnell gemachte Muffins, dazu auch noch fettarm – gar nicht mal so schlecht. Allein… irgendwas fehlt da noch.

Blaubeer Milchreis Muffins seitlich

Das Tüpfelchen auf dem i, quasi.

Blaubeer Milchreis Muffin innen

Meine Empfehlung hier: Unbedingt Schlagsahne dazu reichen, oder auch eine Vanillecreme. Alternativ könnte ich mir auch Butter-Vanille-Streusel als Topping gut vorstellen oder eine Mandeldecke (a la Bienenstich). Oder Haferflockenstreusel. Auf jeden Fall fehlt den Muffins auf geschmacklicher Ebene noch eine Kleinigkeit, ansonsten gibt es aber nichts zu meckern.

Blaubeer Milchreis Muffins mit Türmchen

Eventuell reicht auch einfach Zimt im Teig, ich werde weiter experimentieren.

Blaubeer Milchreis Muffins selbst gebacken

Für das Grundgerüst gibt es auf jeden Fall erstmal drei von fünf Küchenkatzen.

Blaubeer Milchreis Muffins mit Dekor

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *