IMG_1772
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Banana-Fudge-Brownies


Was ist weiß und stört beim Essen?

Ne Lawine.

Höhöhö.

Okay, kennt ihr den hier?

Sacht ein Ballon zum anderen: Du, ich glaub, ich hab Platzangst.

Grööööööööööööööööhl.

Oder den hier?

„Schaaaaaatz, da liegen schon wieder die geplatzten Kondome auf der Couch!“

„Jetzt nenn die Kinder endlich beim Namen!“

Muaaaahaahaaha.

Man kann mich übrigens auch für Grillfeste mieten.

Ja, ich geb’s zu – war warm gestern. Sowas verträgt Mama ja gar nicht gut. Da fängt das Hirn gleich an, im eigenen Saft zu schmurgeln und es kommt nur noch Quatsch dabei raus.

Zum Glück leb ich nicht in Spanien, wer weiß, was dann hier so los wär in der Welt.

Jedenfalls, Kinners – ick bin heut auch n bissl im Stress, von daher will ich euch gar nicht lange zufaseln, hier habt ihr euer Rezept:

Banana-Fudge-Brownies

Ein Chefkoch-Rezept.

Zutaten für eine 26cm-Springform:

  • 200gr Frischkäse (fettreduziert möglich)
  • 150-180gr Zucker
  • 200gr Mehl
  • 50gr Kakaopulver, ungesüßt
  • 4 Eier
  • 3 Bananen, überreif, zerdrückt
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker

Außerdem hatte ich noch Schokoladenreste rumliegen (Jawoll! Ich. ICH!), die hab ich grob gehackt und auch noch mit dazu gegeben – so ca. 100 – 150gr.

Den Backofen bitte auf 175°C vorheizen und die Springform mit Backpapier auslegen.

Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Salz und Bananen gut miteinander verrühren, die Eier einzeln hinzufügen.

Mehl, Backpulver und Kakao mischen, sieben und zügig unterrühren.

In die Form geben, glattstreichen und 35 – 45 Minuten lang backen. Anschließend noch ca. 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.

Nach Wunsch dekorieren und fertig.

Banana Fudge Brownies

Fazit:

Schoko-Banane geht ja eigentlich immer.

Und hier kommt die Kombi auch noch fettarm daher, das freut uns natürlich gleich doppelt.

Bananen Fudge Brownies Rezept

Was lässt sich denn im Detail so über unsere Brownies sagen?

Geschmack? Einwandfrei. Weder die Schokolade noch die Bananen sind zu dominant, beides ist schön ausgewogen vertreten. Ich würde auch nicht mehr Zucker nehmen, mit der hier angegebenen Menge ist dat schon süß jenuch.

DIY Banana Fudge Brownies

Okay, die Schokostücke hätte ich mir auch schenken können, die sind leider irgendwie total untergegangen. Hat nicht gestört, aber auch nichts gebracht.

DIY Banana Fudge Brownies mit Schokosahne

Aber.

Bananen Fudge Brownies einfach nach Rezept

Aaaaaaaaaaaaaaaaber.

Banana Fudge Brownies Schokolade Deko

Wer einen fettarmen Kuchen backt, muss sich darauf gefasst machen, dass die Konsistenz, nun, nicht gleich leidet, aber eben doch anders ist, als man das so kennt.

Fluffig, mürbe, zart? Nicht hier, Freunde, nicht hier.

Nahaufnahme Stück Banana Fudge Brownies

Die Brownies sind sehr kompakt, saftig-klebrig, schlontzig, feucht, schwer. Fast schon wie eine Mischung aus Fudge-Bonbons und Kuchen.

Nicht, dass das schlimm wäre.

Bananen Fudge Brownies von oben

Ganz besonders Freunde von klebrig-fast-noch-nicht-ganz-durchgebackenen Brownies kommen hier auf ihre Kosten.

Kleiner Tipp: Den Kuchen über Nacht stehen lassen (luftdicht verpackt), dann bildet sich oben eine sehr klebrige, feuchte Schicht, fast schon wie ein Guss. Herrlich.

Wirklich wunderschöne Brownies mit Fudge und Banane

Und am Ende des Tages muss ich sagen: Ein einfaches Rezept für einen recht fettarmen Kuchen, gut im Geschmack, gewöhnungsbedürftig in der Konsistenz – keine Niete, aber auch kein Überknaller. Wir vergeben zweieinhalb von fünf Küchenkatzen.

Banana Fudge Brownies von der Seite

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *